No 1

Tournier, Louis

geboren 8.5.1828 Genf, gestorben 11.7.1898 Troinex, ref., von Genf. Sohn des Gabriel, Tuchhändlers, und der Marie geb. Heyer. ∞ 1) 1850 Louise Miéville, Tochter des François, 2) 1890 Jeanne-Elisabeth Ormond, Tochter des Georges-François. 1847-51 Theologiestud. an der Akad. Genf. 1851 Ordination. 1851-52 Vikar in Les Eaux-Vives, 1852-74 Pfarrer in Genf, 1874-98 Katechet am Auditoire de Calvin. 1856 Feldprediger der Miliz, 1859-74 Mitglied des Genfer Konsistoriums. T. trug viel zur Erneuerung der Liturgie der ref. Genfer Landeskirche 1861 bei. Er verfasste Gedichte und Liedtexte, u.a. "Ruth" (1849), "Les enfantines" (1852), "Chants de la jeunesse" (1865), "Voix de la cathédrale" (1867), "Les premiers chants" (1868), "La colombe" (1870) und "Belle neige" (1873).


Literatur
Livre du Recteur 6, 51

Autorin/Autor: Toni Cetta / BE