No 1

Knox, John

geboren 1505 oder 1513/14 Haddington bei Edinburgh, gestorben 24.11.1572 Edinburgh. Sohn des William. ∞ 1) 1551 Marjorie Bowes, 2) 1564 Margaret Stewart. Stud. in Glasgow. Kleriker, um 1545 Übertritt zur Reformation, Prediger, 1551 Geistlicher des engl. Königs Eduard VI. K. lebte während der Herrschaft Maria Tudors auf dem Kontinent, v.a. in Genf, wo seine beiden Söhne geboren wurden. Ab 1556 wirkte er als Pfarrer der engl. Gemeinde Genfs, für die er eine Gottesdienstordnung nach calvinist. Vorbild verfasste. 1559 kehrte er nach Schottland zurück und führte dort den Calvinismus ein. Er verfasste zahlreiche theol. und polit. Schriften, in denen er u.a. für das Widerstandsrecht gegen Götzen verehrende Tyrannen eintrat. Darüber hinaus ist er v.a. bekannt für seine Geschichte der Reformation in Schottland (1587) und für seine in Genf erschienene Kampfschrift gegen die Herrschaft von Frauen ("The First Blast of the Trumpet against the Monstrous Regiment of Women" 1558), die sich namentlich gegen die engl. Königin, Maria I. Tudor, und die Regentin von Schottland, Maria von Guise, richtete. K. wandte sich später auch gegen Maria Stuart.


Literatur
– P. Janton, Concept et sentiment de l'Eglise chez John K., le réformateur écossais, 1972
– W. Stanford Reid, Trumpeter of God, 1974

Autorin/Autor: Irena Backus / GL