No 1

Calandrini, Bénédict

geboren 4.9.1639 Genf, gestorben 13.12.1720 Genf, ref., von Genf. Sohn des Jean-Louis, Kaufmanns, und der Catherine Turrettini. ∞ 1670 Sybille Catherine Fatio, Tochter des Jean Baptiste, Kaufmanns und Herrn von Duillier. 1657-60 theol. Stud. in Genf. 1662 Pfarrer an der ital. Kirche in Genf, 1664 Pfarrer von Genf, 1673-77 Rektor der Akademie, 1690-1720 Prof. der Theologie, 1705-20 Dekan der Compagnie des pasteurs. Der Orthodoxie von Dordrecht verbunden, gehörte er der Genfer Cabale italique an, welche 1669 den von der Akad. zu Saumur verkündeten hypothet. (Heils-)Universalismus verurteilte. C. spielte eine Hauptrolle im Schmugglerring, der 1695-1714 die hugenott. Galeerensträflinge unterstützte.


Literatur
Histoire de l'Université de Genève 1, 1900, 530
– M. Grandjean, «Genève au secours des galériens pour la Foi», in Genève au temps de la révocation de l'Edit de Nantes, 1985, 399-438, v.a. 417-438

Autorin/Autor: Olivier Fatio / EB