Anspach, Isaac Salomon

getauft 12.6.1746 Genf, gestorben 19.1.1825 Céligny, ref., 1777 Habitant, 1779 Bürger von Genf. Sohn des Isaac Salomon, Strumpffabrikanten aus der Pfalz (D), und der Françoise Leynadier. ∞ 1776 Aimée Papet, Tochter des Augustin, Habitanten. Theologiestud. in Genf, 1774 Einsetzung ins Pfarramt. Ab 1775 Lehrer am Collège de Genève, 1782 Absetzung nach der Niederlage der Représentants. 1783-89 Pfarrer im Brüsseler Exil, 1790-94 in Le Petit-Saconnex, Dez. 1795-1815 in Cartigny und Avully. 1816-25 Rektor des Collège. A. spielte während der Revolution in Genf eine grosse Rolle: Dez. 1792 Mitglied des provisor. Verwaltungskomitees (Exekutive der Stadtrepublik), Febr. 1793 Abgeordneter der Nationalversammlung, Hauptautor der Verfassung von 1794. Febr. 1794-Jan. 1796 (Demission) Generalstaatsanwalt.


Literatur
– J. Anspach, Un citoyen de Genève, 1925

Autorin/Autor: Pierre-Alain Friedli / MF