Allmen, Jean-Jacques von

geboren 29.7.1917 Lausanne, gestorben 17.12.1994 Neuenburg, ref., von Lauterbrunnen und Boudevilliers. Sohn des Samuel-Louis, Chemikers, und der Hélène geb. Roch. ∞ Alice Tissot-Daguette, Tochter des Maurice-Emile. Gymnasium in Basel, 1936-41 Theologiestud. in Lausanne an der Freien Fakultät, in Basel und Neuenburg, 1948 Promotion. 1941 Ordination als Pfarrer der Landeskirche in Boudevilliers. 1941 und 1947-48 Hilfspfarrer (Suffragan) in Neuenburg, 1941 in Dombresson; 1942-43 Pfarrer der dt. Kirchgem. Vignoble und Val-de-Travers, 1943-45 in Les Ponts-de-Martel, 1948-54 an der Franz. Kirche in Luzern und 1954-58 in Lignières. 1946-47 Sekr. des Verlags Delachaux & Niestlé in Lausanne. 1958-80 Prof. für prakt. Theologie in Neuenburg, 1971-74 Prof. und Leiter des ökumen. Inst. in Tantur (Jerusalem). Dr. h.c. der Univ. Strassburg, Aberdeen und Klausenburg.


Archive
– Ref. Landeskirche Neuenburg, Neuenburg
– Univ. Neuenburg, Theol. Fakultät
Literatur
– B. Bobrinskoy et al., Communio sanctorum, 1981, (mit Werkverz.)

Autorin/Autor: Gottfried Hammann / GG