No 2

Vogelsanger, Peter

geboren 28.2.1912 Luzern, gestorben 2.7.1995 Zürich, ref., von Beggingen, Luzern, Schaffhausen und Zürich. Sohn des Friedrich, Gold- und Silberschmieds, und der Rosina geb. Moser. ∞ 1939 Irmgard de Roche, Kunsthistorikerin. Theologiestud. in Zürich v.a. bei Emil Brunner, in Bonn und Basel, Dr. theol. 1936 Pfarrer in Wollerau, ab 1941 in Schaffhausen (Steigkirche), 1956-78 in Zürich (Fraumünster). 1940-72 Feldprediger. Gründer und 1952-63 Chefredaktor der polit.-kulturellen Zeitschrift "Reformatio". 1968-78 Mitglied der Zürcher Synode. 1974-76 Präs. der Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Evang. Kirchenbunds. Beliebter Prediger und Vortragsredner. Pionier im Dialog mit der kath. Kirche. V. initiierte mit seiner Frau die Chagall-Fenster im Fraumünster.


Werke
Max Huber, 1967
Mit Leib und Seele, 1977
Rede, und schweige nicht!, 1990
Zürich und sein Fraumünster, 1994
Literatur
NZZ, 5.7.1995

Autorin/Autor: Frank Jehle