No 9

Schmidt, Martin Anton

geboren 20.7.1919 Wernburg (Thüringen),gestorben 4.4.2015 Steffisburg, ref., Deutscher, ab 1942 von Riehen. Sohn des Karl Ludwig ( -> 8). ∞ 1950 Ruth Kempter, Tochter des Josef, Kaufmanns. Stud. der Theologie an den Univ. Basel (1948 Dr. theol.) und Zürich. 1942-43 Lehrvikariat in Payerne, 1943-45 Religionslehrer in der Evang. Lehranstalt Schiers, 1945-46 Vikar und 1946-47 Pfarrhelfer in Zürich-Seebach. 1947-55 Pfarrer der Kirchgem. Kilchberg-Rünenberg-Zeglingen. 1951 Habilitation und PD für Kirchen- und Dogmengeschichte an der Univ. Basel, 1953-54 Gastprof. an der kirchl. Hochschule in Berlin, 1955-58 Lehrtätigkeit an verschiedenen nordamerikan. Universitäten, 1961-67 Prof. für Kirchengeschichte am San Francisco Theological Seminary in San Anselmo. 1967-89 Prof. für Kirchen- und Dogmengeschichte an der Univ. Basel. Seinen Ruf als Mediävisten begründete S. hauptsächlich mit seinen Arbeiten zur Scholastik.


Literatur
Basilea reformata, 2002, 288 f.

Autorin/Autor: Thomas K. Kuhn