No 3

Ritter, Erasmus

geboren um 1495 Rottweil (?), gestorben 1.8.1546 Bern, wahrscheinlich aus alteingesessener Fam. im Rottweiler Stadtteil Altstadt. ∞ 1529 Anna Eggenstorfer, ehem. Nonne. Schwager des Michael Eggenstorfer. Zunächst Prediger in Rottweil, vermutlich Kaplan an Hl. Kreuz, wurde R. 1523 von den Altgläubigen als Pfarrer ans Münster nach Schaffhausen geholt, schloss sich aber im gleichen Jahr der Reformation an. 1536 wurde er nach Auseinandersetzungen mit Benedikt Burgauer und den Unruhen im Anschluss an den 2. Kappelerkrieg von 1531 entlassen und ging nach Bern. Dort stellte er sich 1537 gegen Tendenzen im Sinne Martin Luthers und setzte sich für die Reformation in der Waadt ein. 1538 trat er für die aus Genf vertriebenen Reformatoren Johannes Calvin und Guillaume Farel ein. R. stand mit Huldrych Zwingli und nach 1531 mit Heinrich Bullinger im Briefwechsel.


Literatur
– H. Vuilleumier, Histoire de l'Eglise réformée du Pays de Vaud sous le régime bernois 1, 1927
– J. Wipf, Reformationsgesch. der Stadt und Landschaft Schaffhausen, 1929, 128, 253-259, 307-315
– H. Bullinger, Briefwechsel 2, hg. von U. Gäbler et al., 1982, 27

Autorin/Autor: Winfried Hecht