No 4

Preiswerk, Samuel

geboren 19.9.1799 Rümlingen, gestorben 13.1.1871 Basel, ref., von Basel. Sohn des Alexander, Pfarrers, und der Anna Maria geb. Burckhardt. ∞ 1) Charlotte Hopf, Tochter des Viktor, königl. Oberaccisors in Stuttgart, 2) Augusta Faber, Tochter des August, Pfarrers. Bis 1821 Stud. der Theologie. 1824 Pfarrer am Basler Waisenhaus, 1828 theol. Lehrer im Basler Missionshaus. 1830 Pfarrer in Muttenz, 1833 von der Baselbieter Regierung aus polit. Gründen abgesetzt. 1834 Lehrer an der Ecole de Théologie der Société évangélique in Genf, Herausgeber einer franz. Hebräisch-Grammatik. 1839 Gemeiner Helfer, 1840 Pfarrer zu St. Leonhard in Basel, 1859 Antistes der Basler Kirche. Gefeierter Prediger und talentierter Liederdichter. P. forderte in seiner Zeitschrift "Morgenland" früh die Besitznahme Palästinas durch die Juden. 1860 Dr. theol. h.c. der Univ. Basel.


Literatur
– M. Raith, «Samuel P.», in Der Reformation verpflichtet, 1979, 91-96

Autorin/Autor: Peter A. Preiswerk