No 6

Pfenninger, Johann Konrad

geboren 15.11.1747 Zürich, gestorben 11.9.1792 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Johann Kaspar, Schriftstellers und ab 1768 Pfarrers am Fraumünster in Zürich, und der Anna Elisabeth Escher. ∞ 1771 Anna Katharina Ziegler, Tochter des Adrian, Obervogts. Stud. der Theologie in Zürich, 1767 Ordination. 1775 Diakon, 1778 Pfarrer an der Waisenhauskirche in Zürich, 1786 Diakon am St. Peter in Zürich. P. war engster Freund und Mitarbeiter von Johann Kaspar Lavater. Ab 1772 verfasste er apologet., poet. und musikal. Werke und gab ab 1779 das "Christl. Magazin" heraus.


Werke
Jüd. Briefe, 12 Bde., 1783-92
Literatur
– J.K. Lavater, Etwas über Pfenningern, 1792-93
– P. Wernle, Der schweiz. Protestantismus im XVIII. Jh., Bde. 2 und 3, 1924-25
– K.M. Sauer, Die Predigttätigkeit Johann Kaspar Lavaters (1741-1801), 1988

Autorin/Autor: Ursula Caflisch-Schnetzler