24/03/2004 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 6

Grynaeus, Thomas

geboren 1512 (Thomas Griner) Veringendorf (Württemberg),gestorben 2.8.1564 Rötteln im Wiesental (Baden, D). ∞ Adelheid Steuber, von Zürich. Neffe des Simon ( -> 3). G. wuchs in Veringendorf auf und wurde in Heidelberg und Basel ausgebildet. 1535 folgte er in Bern an der Hohen Schule Simon Sulzer als Prof. für alte Sprachen. Im Berner Sakramentenstreit vertrat er zwar zurückhaltend die luth. Richtung, wurde aber dennoch 1547 entlassen. Anschliessend wirkte er als Lehrer und ab 1555 als Präfekt am Basler Pädagogium. Nach der Einführung der Reformation in der bad. Markgrafschaft erhielt er 1556 die Ämter des Schlosspredigers und des Superintendenten in Rötteln.


Literatur
Matrikel Basel 2, 2

Autorin/Autor: Thomas K. Kuhn