No 1

Bertholet, Alfred

geboren 9.11.1868 Basel,gestorben 24.8.1951 Münsterlingen, ref., von Basel und Aigle. Sohn des David Felix, Konrektors am Gymnasium. ∞ 1906 Sally Schmid. Gymnasium in Basel, Theologiestud. in Basel, Strassburg und Berlin. 1895 Lizentiat, 1896 Habilitation, 1899 ao. Prof. und 1905 o. Prof. in Basel, 1913 in Tübingen, 1914 in Göttingen und 1928 in Berlin. Nach dem 2. Weltkrieg Rückkehr in die Schweiz, ab 1948 ständiger Gastdozent an der Theol. Fakultät Basel. Der stark von seinem Lehrer Bernhard Duhm geprägte B. legte in seinen Fachgebieten Altes Testament und Religionsgeschichte zahlreiche streng wiss. wie auch popularisierende Werke vor. Mit seiner bis heute nicht ersetzten "Kulturgeschichte Israels" (1919) hat er die alttestamentl. Forschung von einer einseitigen Fixierung auf die Archäologie befreit. B. wirkte an mehreren, seine Zeit stark prägenden Sammelwerken mit. An seinen Wirkungsstätten beeinflusste er auch das Musikleben nachhaltig (Händelrenaissance in Göttingen).


Literatur
Fs. Alfred B. zum 80. Geburtstag, hg. von W. Baumgartner et al., 1950, (mit Bibl.)
Basler Nachrichten, 27.8.1951
National-Ztg., 27.8.1951

Autorin/Autor: Hans-Peter Mathys