No 2

Berchem, Denis van

geboren 19.12.1908 Eaux-Vives (heute Genf),gestorben 7.5.1994 Collonge-Bellerive, ref., von Genf und Crans-près-Céligny. Sohn des Victor ( -> 5). ∞ Madeline Phyllis de Loriol, Tochter des Gabriel Théodore. Stud. in Genf und Paris (Hautes Etudes), 1939 Dr. phil. in Genf. Prof. für lat. Sprache und Literatur in Lausanne (1939-48) und Genf (1949-51), Prof. für Alte Geschichte in Basel (1956-63) und Genf (1963-76, 1966-69 Rektor). 1965-66 und 1978-79 Mitglied des Institute for Advanced Study in Princeton. Verfasser zahlreicher Werke und Artikel. B. war zugleich Spezialist für die röm. und griech. Antike, den Orient sowie für die Schweiz in röm. Zeit. Ab 1984 im Stiftungsrat der Fondation Max van Berchem. Dr. h.c. der Univ. Lausanne und Strassburg. 1942-45 Mitglied des persönl. Stabs von General Guisan. Oberst.


Literatur
Bull. de liaison, hg. von der Fondation Max van Berchem, Nr. 8, 1994
– A. Giovannini, «Hommage à Denis van B.», in BHG 23-24 (1993-1994), 1996, 141-144

Autorin/Autor: Catherine Santschi / AZ