Asclepiodotus, Pontius

Gemäss einer röm. Inschrift von 377 n.Chr. - heute eingemauert im Rathaus von Sitten - war A. Ritter (vir perfectissimus), Statthalter (praeses) der Provinz Alpes Graiae et Poeninae (Wallis und Tarentaise) und Erbauer eines nicht näher bezeichneten kaiserl. Gebäudes (aedes augustae, Kirche?). Das beigegebene Christuszeichen in Form der griech. Buchstaben Chi und Rho weist die Bauinschrift als ältestes datierbares Zeugnis für das Christentum im Gebiet der heutigen Schweiz aus.


Quellen
Corpus inscriptionum medii aevi Helvetiae, hg. von C. Pfaff, Bd. 1, 1977, 35 f.
– G. Walser, Röm. Inschriften in der Schweiz 3, 1980, 24 f.
Literatur
– D. van Berchem, Le martyre de la Légion Thébaine, 1956, 38 f.

Autorin/Autor: Daniel Nerlich