No 92

Müller, Iso

geboren 13.12.1901 (Adalbert), gestorben 11.1.1987 Altdorf (UR), kath., von Altdorf. Sohn des Alban, Juristen, und der Elisabeth geb. Arnold. Gymnasium in Feldkirch und Einsiedeln, 1922 Eintritt in das Kloster Disentis, 1923 Profess, Stud. der Theologie in Bregenz und in Einsiedeln, 1927 Priesterweihe, Stud. der Geschichte an der Univ. Freiburg, 1931 Promotion. 1931-80 wirkte M. an der Disentiser Klosterschule als Geschichtslehrer und als Stiftsarchivar. Schwerpunkte seiner hist. Forschungen bildeten die Klöster Disentis und Müstair, die Christianisierung der schweiz. Gebiete sowie die Kultur des churrät. MA und der Barockzeit. Zudem verfasste er grundlegende Arbeiten über die polit. Geschichte, den Passverkehr und die Walserwanderungen im Gebiet der Zentralalpen. M.s thematisch vielfältiges Werk umfasst über 350 Publikationen, wovon mehrere in Buchform erschienen sind. 1986 Dr. h.c. der Univ. Luzern.


Literatur
Gesch. und Kultur Churrätiens, hg. von U. Brunold, L. Deplazes, 1986, (mit Werkverz.)

Autorin/Autor: Urban Affentranger