No 2

Sganzini, Silvio

geboren 25.12.1898 Faido, gestorben 30.10.1972 Lugano, von Vira (heute Gem. Gambarogno). Sohn des Giovanni Giuseppe und der Caterina Clementina geb. S. ∞ 1927 Aurora Pedrini. Stud. der Sprachen an den Univ. Rom und Florenz, 1922 Lizentiat mit einer Arbeit über die Phonetik der Dialekte in der Leventina. Clemente Merlo, der ab 1920 Leiter des "Vocabolario dei dialetti della Svizzera italiana" war, holte S. in dessen Redaktionskommission. Als die Materialien des Wörterbuchs 1936 von Pisa, wo Merlo unterrichtete, in die Schweiz überführt wurden, übernahm S. dessen Leitung. Er verfasste wichtige Beiträge zur Dialektologie, gesammelt in den "Scritti dialettologici" (1993), zur Lexikografie sowie zur Kulturgeschichte der ital. Schweiz und der Lombardei. Zudem unterrichtete er Italienisch und Geschichte an versch. Schulen des Tessins und war 1943-63 Rektor des kant. Gymnasiums in Lugano.


Literatur
Vox Romanica 32, 1973, 213-216
– G. Cereghetti et al., Il Liceo cantonale di Lugano, 2003, 141

Autorin/Autor: Mario Frasa / CHM