Alle Artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
(Anfang des gesuchten Artikels)
 
   

12/2014

Wichtige Schritte zum Neuen HLS

Das Historische Lexikon der Schweiz (HLS) hat seinen 1. Stiftungszweck erfüllt. Chefredaktor Marco Jorio, der das HLS seit den Anfängen geleitet hat, wird an Weihnachten dieses Jahres mit grosser Anerkennung für seine geleistete Arbeit in den Ruhestand verabschiedet.

Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für die Realisierung des 2. Stiftungszwecks. Das HLS will sich mit seiner zukünftigen, multimedial erweiterten Online-Ausgabe zur Schweizer Geschichte im nationalen und internationalen Informationsnetzwerk positionieren. Mit diesem nach wissenschaftlichen Massstäben erarbeiteten Produkt soll sowohl eine breite Öffentlichkeit wie auch die scientific community angesprochen und auch weiterhin der Mehrsprachigkeit Rechnung getragen werden.

Der Start des Neuen HLS erfolgt offiziell im Januar 2017. Auf diesen Zeitpunkt hin wird die Stiftung aufgelöst und das HLS wird zu einem Unternehmen der Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW).

Für die Übergangsphase 2015-2016 hat der Stiftungsrat des HLS folgende organisatorischen Massnahmen getroffen:

- Beat Immenhauser, stellvertretender Generalsekretär der SAGW und Stiftungsratsmitglied des HLS, ist Delegierter des Stiftungsrats für die Geschäftsführung.

- Christian Sonderegger, Projektleiter Neues HLS, nimmt die operative Leitung des HLS wahr.

Martine Brunschwig Graf,
Stiftungsratspräsidentin des HLS

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google Share by email