Alle Artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
(Anfang des gesuchten Artikels)
 
   
04/2015

Ostern und christliche Feste

Ostern – ein Höhepunkt im Kirchenjahr – ist das älteste und wichtigste christliche Fest. Der Osterfestkreis beginnt mit der vierzigtägigen Fastenzeit. Ostern und die Karwoche sind wie die Fasnacht, Weihnachten oder andere Feste reich an Bräuchen. Lebendig geblieben sind zum Beispiel die Prozessionen in Mendrisio, die auf das 17. Jahrhundert zurückgehen, sowie die Prozession der Pleureuses in Romont (FR), die an das Passionsspiel von 1456 anknüpft (geistliche Spiele). Zum weltlichen Brauchtum gehören das Osterei, ein Symbol für den Frühlingsaufbruch, und der Osterhase, der in der Schweiz seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts allgemein verbreitet ist. Alle christlichen Kirchen in der gesamten Schweiz feiern Feste wie Weihnachten, Ostern, Auffahrt und Pfingsten. Andere Kirchenfeste wie Fronleichnam oder Allerheiligen werden nur in der katholischen Schweiz begangen. In den reformierten Kantonen bedeutete die Reformation einen Einschnitt und brachte Feste sowie Bräuche im Zusammenhang mit der Heiligenverehrung und den Kirchweihen zum Verschwinden.

Ausgewählte Artikel
Bräuche | Fasnacht | Feiertage | Feste | Geistliche Spiele | Gottesdienst (reformiert) | Heiligenverehrung | Kirchenjahr | Kirchweih | Liturgie (katholisch) | Ostern | Religionen | Volksfrömmigkeit | Weihnachten

Share on Facebook Share on Twitter Share on Google Share by email